Alcar

RDKS für PKW

Die neue Generation des ALCAR Sensor Plug & Drive

Der neue „ALCAR Sensor Plug & Drive“ ist bereits vorprogrammiert und sofort einsatzbereit. Dadurch erspart sich jeder KFZ- und Reifen-Fachbetrieb eine zusätzliche Programmierung. Der unter der Abkürzung P&D bekannte Sensortyp bietet mit lediglich sechs Artikelnummern eine 96%ige Fahrzeugabdeckung* im europäischen Markt und muss weder programmiert noch konfiguriert werden. Die Devise des Plug & Drive Sensors lautet: Einbauen und losfahren. Der ALCAR P&D-Sensor ist aber auch frei programmierbar und zählt gemeinsam mit dem ALCAR Universalsensor zu den derzeit am schnellsten frei programmierbaren Sensoren im Markt.

*Bezieht sich auf alle Fahrzeugmodelle ab Baujahr 2018

Plug & Drive Sensor

 

 

Für alle neuen ALCAR-Sensoren gilt eine stark verbesserte Batterielaufzeit durch smartes Batteriemanagement und Hochgeschwindigkeitsfreigaben (Vmax) bei Clamp-In-Modellen von bis zu 300 km/h. Die neue ALCAR SENSOR-Generation garantiert OE-Qualität. Geprüft und zertifiziert vom TÜV SÜD unter höchsten Auflagen und härtesten Bedingungen.

 

Mehr Flexibilität für ihr Geschäft

Der neue „ALCAR Sensor Universal“ bietet im Gegenzug die maximale Flexibilität durch höchste Fahrzeugabdeckung von annähernd 99 Prozent*. Der Universalsensor zählt zu den derzeit am schnellsten frei programmierbaren Sensoren am Markt. Zusätzlicher Vorteil ist, dass eine Programmierung mit vielen unabhängigen RDKS-Werkstattgeräten erfolgen kann. Erhältlich ist der Universalsensor mit vier verschiedenen Ventiltypen: Clamp-In Silber, Clamp-In Schwarz, Clamp-In Grau sowie Snap-In. 

*Bezieht sich auf alle Fahrzeugmodelle ab Baujahr 2018

 

Für alle neuen ALCAR-Sensoren gilt eine stark verbesserte Batterielaufzeit durch smartes Batteriemanagement und Hochgeschwindigkeitsfreigaben (Vmax) bei Clamp-In-Modellen von bis zu 300 km/h. Die neue ALCAR SENSOR-Generation garantiert OE-Qualität. Geprüft und zertifiziert vom TÜV SÜD unter höchsten Auflagen und härtesten Bedingungen.

Der kosteneffiziente OE-Ersatzsensor

Der neue „ALCAR Sensor Single“ ist ein vorprogrammierter OE-Ersatzsensor. Absolut identisch zu OE-Sensoren, 100 Prozent zuverlässig und sofort einsatzbereit. Einfach in der Montage für die gängigsten KFZ-Modelle in Europa ist der Single-Sensor somit eine kosteneffiziente Alternative für alle KFZ-Fachbetriebe. Haupteinsatzbereich ist das Komplettrad- und Volumengeschäft der Fachbetriebe.

 

Für alle neuen ALCAR-Sensoren gilt eine stark verbesserte Batterielaufzeit durch smartes Batteriemanagement und Hochgeschwindigkeitsfreigaben (Vmax) bei Clamp-In-Modellen von bis zu 300 km/h. Die neue ALCAR SENSOR-Generation garantiert OE-Qualität. Geprüft und zertifiziert vom TÜV SÜD unter höchsten Auflagen und härtesten Bedingungen.

Umfangreiches OE-Sensor Programm

ALCAR rundet sein Sensor Produktprogramm mit den gängigsten und wichtigsten OE-Sensoren ab. Sie finden im Webshop ein breites Sortiment an OE-Sensoren der Marken Schrader, Continental/VDO, HUF/BH-Sens und Pacific.

 

 

Video Sensorenmontage

Video Anlernprozeduren

 

ALCAR RDKS Tools

Komplexe Herausforderungen erfordern einfache Lösungen. Aus diesem Grund bietet ALCAR maßgeschneiderte Branchenlösungen für Ihren Reifen- und Werkstattbetrieb an.

ALCAR TECH600

ALCAR bietet eine maßgeschneiderte Branchenlösung an: Neben den neuen Sensoren wurde mit BARTEC, dem weltweit führenden Hersteller von RDKS-Diagnosegeräten, gleichzeitig auch ein neues Hochleistungsgerät entwickelt. Mit dem ALCAR TECH600 steht den Spezialisten im Fachhandel ein umfassendes Diagnose- und Programmiergerät inklusive vieler Extras ab sofort zur Verfügung. Das neue ALCAR TECH600 enthält unter anderem ein Farbdisplay, WIFI, Bluetooth OBDII, kabelloses Aufladen und ein robustes ergonomisches Gehäuse. Durch eine verbesserte Navigation, zahlreiche Menüsprachen, Live-Updates via WIFI sowie umfangreiche Möglichkeiten zur OBD-Analyse erleichtert das neue Tool den Werkstattalltag. Hinzu kommen eine automatische Sensorerkennung, Multiprogrammierung, ERP-Integration und eine umfangreiche Datenbank für Anlernverfahren sowie eine Lizenzlaufzeit von drei Jahren. Ein einmaliges ALCAR Upgrade-Special bietet jedem Fachbetrieb die volle Abdeckung der wichtigsten Sensorhersteller weltweit.

 

Das neue ALCAR TECH600 ist das führende und schnellste RDKS Werkzeug am Markt. Gemeinsam mit BARTEC haben wir ein neues umfassendes Hochleistungsgerät entwickelt, um ihren Werkstattalltag so einfach wie möglich zu gestalten. Automatische Sensorerkennung, Multiprogrammierung, ERP-Integration und eine umfangreiche Datenbank für Anlernverfahren sowie eine Lizenzlaufzeit von drei Jahren.

Die Neuentwicklungen der Sensoren umfassen folgende Verbesserungen:

  • Höhere Fahrzeugabdeckung bei den Plug & Drive- und Universal-Sensoren
  • Aktuell die schnellste kontaktlose Programmierung von Sensoren im Markt
  • Stark gestiegene Kompatibilität mit unabhängigen RDKS-Werkstattgeräten
  • Höhere Geschwindigkeitsfreigaben der Sensoren von bis zu 300 km/h
  • TÜV geprüft!

Am einfachsten und schnellsten kommen Sie zu ihrem Angebot im ALCAR Webshop.

ALCAR TECH300

Das TECH300 ist ein professionelles RDKS Diagnose- und Programmiergerät von BARTEC, dem weltweit führenden Hersteller von RDKS-Diagnosegeräten. Mit der umfangreichen Datenbank können Sie alle Fahrzeuge mit RDKS bearbeiten und alle ALCAR Sensoren programmieren. Mit dem beiliegenden OBD Kabel können Sie Sensoren anlernen und RDKS-Fehler diagnostizieren. Im Tool finden Sie alle benötigten Anlernverfahren und Sensor-Teilenummern.

ALCAR VT56

Seit 2014 haben viele ALCAR Kunden ihre ersten RDKS Schritte mit dem ALCAR VT56 gemacht. Das große Farbdisplay und seine umfangreiche Datenbank haben dabei überzeugen können. ATEQ setzt weiterhin auf sein Flaggschiff und wird das Tool auch in Zukunft weiter mit Updates unterstützen. Mit dem VT56 können Sie alle ALCAR Sensoren programmieren.

 

Software & Zubehör

 

Updates 

Mit der PC Software TPMSDesktop von BARTEC haben Sie die Möglichkeit Ihr ALCAR TECH600 oder TECH300 mit Software Updates auf den neuesten Stand zu bringen. Die Software Updates beinhalten z.B. neue Fahrzeuge, Anlernverfahren, erweiterte OBD Abdeckung und neue Programmier-Codes für unsere Universalsensoren. Eine Schnittstelle zur Datenübertragung in Ihr Warenwirtschaftssystem ist mit TPMSDesktop ebenfalls möglich!

Für das ALCAR VT56 stellt ATEQ die PC Software webVT zur Verfügung. Bleiben Sie auch hier stets up-to-date!

Lizenzen

Ist die Lizenz-Zeit für ihr RDKS Gerät abgelaufen? Kein Problem! Im ALCAR Webshop finden Sie für alle ALCAR RDKS Geräte die Möglichkeit zur Verlängerungen Ihrer Lizenz. Erkundigen Sie sich bei Ihrem ALCAR Ansprechpartner nach den aktuellen Lizenz Angeboten.

Upgrades

Für unser neues RDKS Tool ALCAR TECH600 bieten wir jedem Fachbetrieb ein einmaliges Upgrade-Special an, welches die volle Abdeckung zum Programmieren von Universalsensoren der wichtigsten Sensorhersteller anbietet. Nach Eingabe des Upgrade-Codes können Sie, neben den bereits vorhandenen ALCAR Sensoren (ALCAR Sensor + ALCAR by Schrader), auch die Universalsensoren von Schrader, HUF/BH-Sens und Alligator programmieren.

Tool Zubehör

Haben Sie etwas verlegt, oder aus Versehen beschädigt? Wir bieten Ihnen das nötige Ersatzteil für Ihr RDKS Werkstatt Gerät an. Ob OBD Kabel, Bluetooth OBD oder Ladegerät, wir haben den passenden Ersatz für Ihr Tool von BARTEC oder ATEQ.  

ALCAR empfiehlt, den Austausch aller relevanten Komponenten eines RDKS Ventils bei jedem Reifenwechsel durchzuführen, um die funktionsweise des Systems und die Sicherheit weiter gewährleisten zu können.

Bei ALCAR finden Sie die passenden Ventile aller OE-Sensoren der führenden Hersteller, und auch für die gängigsten, bekannten Aftermarket Sensoren. Der ALCAR RDKS Konfigurator wird sie zielsicher zum passenden Ventil führen, oder schauen Sie einfach in unsere Service Kit Zuordnungsliste.

Müssen Ventile oder Service Kits bei jedem Reifenwechsel ausgetauscht werden?

In Anlehnung an die offizielle Stellungnahme des BRV, weist ALCAR ausdrücklich darauf hin, dass bei jedem Reifenwechsel (Reifenmontage/-Demontage) bei RDKS-Sensoren mit Metallventil (Clamp In) ein Service Kit oder ein neues Metallventil zwingend empfohlen wird. Nur so wird sichergestellt, dass alle Komponenten erneuert werden, die täglich besonderen Alterungs- und Korrosionseinflüssen unterliegen.

Nur ein regelmäßiger Austausch der Service Kits gewährleistet ein hohes Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit im Straßenverkehr und kann Ausfällen effektiv vorbeugen.

Das umfangreiche ALCAR Service Kit Angebot bietet alle erforderlichen Teile der führenden Sensor Hersteller an. Besuchen Sie den ALCAR RDKS Konfigurator im Membersbereich, um das passende Service Kit zu bestellen, oder schauen Sie einfach in unsere Service Kit Zuordnungsliste.

Mit dem ALCAR Werkstatt Tool Kit haben Sie alle erforderlichen Werkzeuge zur Hand, welche Sie zum Montieren und Bearbeiten von RDKS Sensoren benötigen. Ein kalibrierter Drehmoment Schlüssel mit den erforderlichen Aufsätzen, ein Schlüssel für Ventileinsätze mit Drehmoment oder auch ein kleiner T6 Drehmoment Schraubenschlüssel für ältere Sensormodelle. Das Tool Kit mit Artikelnummer SKA001 finden Sie wie gewohnt im Membersbereich.

Der ALCAR RDKS Konfigurator ist der optimale Support für Ihr RDKS-Geschäft. Hier finden Sie alle Sensor-Informationen detailliert und übersichtlich aufgeführt. Sie können jegliche Art von Sensornummer abrufen, fahrzeugbezogene Anlernverfahren einsehen und drucken, Service Kits und Ersatzventile finden.  Strukturiert, übersichtlich und stets aktuell – der ALCAR RDKS Konfigurator.

MELDEN SIE SICH JETZT IM ALCAR MEMBERS-BEREICH AN UND PROBIEREN SIE DEN NEUEN KONFIGURATOR AUS.

ALCAR TPMS. In diesen Videos zeigen wir Ihnen den gesamten TPMS-Workflow: So überprüfen Sie den Zustand der Sensoren und des TPM-Systems, führen die TPMS-Diagnose durch, montieren den Sensor, programmieren den Sensor und lernen neue Sensoren in der elektronischen Steuereinheit - ECU . ALCAR Sensor Plug & Drive, ALCAR Sensor Universal, ALCAR TECH600 von BARTEC

Video Komplettablauf 

 

Training Videos

         

Image Videos

         

Die DREI grundlegenden Anlern-Methoden für RDKS-Sensoren

Auto Learn – Das Fahrzeug kann automatisch neue IDs lernen. Dies erfordert nur das Fahren des Autos, um die Sensoren neu zu lernen. In einigen Fällen (z. B. BMW) ist eine Initialisierung über den Bordcomputer erforderlich. Es ist weiterhin wichtig, den Zustand der Sensoren vorher mit einem TPMS-Tool zu bestimmen.

Tipp: Lassen Sie das Fahrzeug etwa 20 Minuten lang verschlossen, damit das System neu kalibrieren kann. Das kann sehr wichtig sein! Das Fahrzeug sucht möglicherweise nicht nach neuen Sensoren, wenn der Radwechsel zu schnell erfolgt ist. Der Neulernvorgang kann (je nach Automodell) zwischen 5 und 20 Minuten dauern. Wir empfehlen Ihnen, mit einer Mindestgeschwindigkeit von 20 km / h zu fahren.

 

OBDII – Ein TPMS-Tool mit einem OBD-Adapter ist erforderlich, um neue Sensor-IDs in das elektronische Steuergerät des Fahrzeugs zu programmieren. Neue IDs können programmiert werden, ohne das Fahrzeug zu fahren

Tipps zur Fehlerbehebung: Übertragen Sie die neuen Sensor-IDs per OBD und schalten Sie die Zündung auf OFF und dann auf ON (Motor aus) und warten Sie 5 Minuten. Scannen Sie in der Zwischenzeit die Sensoren erneut mit Ihrem TPMS-Tool. Fahren Sie danach mindestens 10 Minuten mit Ihrem Auto.

 

Stationary – Verwenden Sie ein TPMS-Tool, wenn sich das Fahrzeug im Neulernmodus befindet. Neue IDs können in der elektronischen Steuereinheit des Fahrzeugs gespeichert werden, ohne das Fahrzeug zu fahren. Versetzen Sie das Fahrzeug in den Neulernmodus und scannen Sie die Sensoren mit Ihrem TPMS-Tool.

Diese Neulernmethode ist unter US-Modellen sehr verbreitet und kann auch in Europa gefunden werden, z. bei Opel (Chevrolet) oder Ford.

Tipp: Versetzen Sie das Fahrzeug über das Fahrzeug-Menü oder ggfs. durch gleichzeitiges Drücken der Sperr- / Entriegelungstasten des Schlüssels in den Anlernmodus. Handbremse vorher anziehen.

E-Mailadresse: rdks@alcar.de

Telefon: 0180 5 458000

Membersbereich

AEZ Kaiman High Gloss Detail1 Sensor Silber