Ein innovatives duo

Die AEZ Steam trifft auf das Tesla Model 3.

Denkt man an Elektromobilität kommt man an der Marke Tesla nicht vorbei. Mit dem Model 3 erreicht Europa die nächste Generation der Mittelklasselimousinen.
Die Nummer 3 ist Programm, denn das Modell wird in drei verschiedenen Ausführungen angeboten.
Mit dem Basismodell verfügt man über eine Reichweite von 409 Kilometer bevor die 50-kWh-Batterie wieder ans Netz muss. 530 Kilometer schafft man mit der Performance-Ausführung und nochmal 30 Kilometer weiter bringt einen der 75-kWh-Akku des Long-Range-Modells.

Leiser Sprinter
Augen auf im Straßenverkehr, denn man hört den Tesla 3 nicht kommen. Die Performance-Version ist in 3,4 Sekunden von Null auf Hundert, ein kurzer Tritt auf das Gaspedal reicht vollkommen aus. Doch aufgepasst, ein sportlicher Fahrstil kann dazu führen, dass man deutlich früher zur Ladestation muss und hier kann eine vollständige Aufladung es Akkus schon einmal sechs bis sieben Stunden in Anspruch nehmen. Doch selbst da hat Tesla einen Trumpf im Armaturenbrett. Der 15-Zoll-Touchscreen funktioniert während des Aufladevorgangs und bietet mit diversen Spielen einen lustigen Zeitvertreib.

Tesla-Model-3_1  Tesla-Model-3_4 

Assistent an Bord
Der Bordcomputer kann aber mehr als nur unterhalten, er eröffnet eine Infotainment-Welt über die man fast alles im Auto steuern kann. Die Menüstruktur ist zwar komplex, aber schnell erlernbar. Dank des erweiterten Fahrassistenzsystems wird man bestens über die verbleibende Reichweite informiert und bei der Suche nach der nächsten Ladestation lässt man einfach den Autopiloten übernehmen. Automatischer Spurwechsel, Einparkservice mit Parklückenerkennung oder das Herbeirufen des Tesla Model 3 vom Parkplatz zum Besitzer gehören ebenfalls zum Service. Es ist jedoch noch Vorsicht geboten. Selbst Tesla empfiehlt, beim Fahren noch zumindest eine Hand am Lenkrad zu lassen.

Gutes Handling
Gerne lässt man die Hand am Steuer, denn das Tesla Model 3 verspricht Präzision und ein harmonisch abgestimmtes Fahrgefühl. Für ein ideales Fahrerlebnis kann man mit den richtigen Alurädern noch ein Highlight setzen. In diesem Fall empfiehlt sich die AEZ Steam graphite 8,5x20. Mit der fünffachen Zierbohrung im Mittenbereich und den 15 kantigen Speichen wird das Rad zum absoluten Blickfang. Das sportlich-elegante Vielspeichenrad ist nicht nur optisch ein Unikat, sondern verspricht neben höchster Qualität „Made in Germany“ auch ein Herstellungsverfahren entsprechend der ECE-Prüfzeichen.

Tesla-Model-3_2  Tesla-Model-3_7

Stichwort ECE
Die AEZ Steam, egal ob gunmetal poliert oder in graphite matt, verfügt über das ECE-Gutachten, welches den Vermerk in die Fahrzeugpapiere erspart. Dank der ECE-Genehmigung ist das Gutachten in ganz Europa gültig und erspart neben speziellen Eintragungen auch das Mitführen eigener Papiere.

Eine Zukunft ohne Abgase und ohne zusätzlichen Papierkram – das verspricht das Duo AEZ Steam und Tesla Model 3

Tesla-Model-3_3  Tesla-Model-3_8

Tesla-Model-3_6  Tesla-Model-3_5