Step 8: polieren

Rausgeputzt und in Topform – bereit für den Frühling

Damit das Auto nicht nur vor Sauberkeit glänzt, sondern auch der Lack sich nicht verstecken muss, gibt es noch etwas, das es wie neu aussehen lässt: das Polieren.

Und das hat nicht nur optische Vorzüge – ganz nebenbei erhält das Auto außerdem einen Schutz vor neuen Anhaftungen auf dem Lack.

Natürlich kann das Polieren des Autos auch an einen Profi abgegeben werden, dafür darf aber nicht wenig Geld eingerechnet werden. Außerdem kann das Auto mit der richtigen Anleitung auch ganz einfach selbst von Hand poliert werden.
aez dotz dezent stahlrad configurator
 

Lackreiniger

———————-
Was man braucht:
- Ein sauberes, gewaschenes Auto
- Lackreiniger
- Schwamm
- Mikrofaser-Reinigungstuch
———————-

Vor dem Polieren überprüfen, ob sich der Lack glatt anfühlt oder vielleicht noch raue Stellen vorhanden sind. Falls raue Stellen vorhanden sind, den Lack mit einem Lackreiniger vorbehandeln.

Den Lackreiniger mit einem weichen Schwamm kreisförmig auftragen und anschließend mit einem Mikrofasertuch ebenfalls kreisförmig einarbeiten.

ACHTUNG: Vor der Politur das Auto richtig waschen. Dabei ist absolute Gründlichkeit gefragt, denn jede Art von Schmutz kann während dem Polieren den Lack zerkratzen. Außerdem das Auto an einem schattigen Platz abstellen. So können bessere Ergebnisse erzielt werden.
aez dotz dezent stahlrad configurator
 

Politur wählen

 

Die Politur muss für die Verarbeitung mit der Hand sowie für Kunststoff- und Gummiteile geeignet sein.

Besonders gut sind so genannte 2-in-1-Produkte. Sie bestehen nicht nur aus der Politur, sondern beinhalten ebenfalls Wachs und schützen den Lack des Autos somit noch nachhaltiger.

ACHTUNG: Falls die Politur nicht für Kunststoff- und Gummiteile geeignet ist, diese Bereiche zuvor abdecken. Ansonsten könnten schwarze Stellen grau werden.

aez dotz dezent stahlrad configurator
 

Politur auftragen


———————-
Was man braucht:
- Politur
- Poliertuch oder Polierschwamm
- Mikrofaser-Reinigungstuch
———————-

Mit der Politur sowie einem Poliertuch oder Polierschwamm den Lack kreisförmig von oben, beginnend mit dem Autodach, nach unten bearbeiten. Die Politur dabei mit gleichmäßigem Druck verteilen.

Nachdem die Politur eingearbeitet wurde, das Auto abpolieren. Dazu die Reste der Politur mit leichtem Druck entgegen der Polierrichtung entfernen, solange bis nichts mehr davon übrig ist.

ACHTUNG: Immer auf kleinere Flächen konzentrieren und nicht gleich das ganze Auto behandeln. Wenn das Poliermittel antrocknet, ist es schwer zu entfernen. Erst nachdem eine Stelle abpoliert wurde, die nächste Stelle bearbeiten.
aez dotz dezent stahlrad configurator
 

Nachkontrolle

 

Sobald alle Teile des Fahrzeuges behandelt wurden, das Auto abschließend noch einmal auf Politurreste kontrollieren.


(Alle Angaben sind ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.)

aez dotz dezent stahlrad configurator
 

Springmyride Life-Hack

 

Schnell und einfach Aufkleber entfernen

Um Aufkleber oder Aufkleberreste vom Fahrzeug zu entfernen, kann das Multifunktionsöl WD40 verwendet werden.